1. Verhandlung am 13.01.2021

Tarifrunde 2021 bei Volkswagen

(13.01.2021)

Heute beginnen die Tarifverhandlungen bei Volkswagen.

Die IG Metall fordert die Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen in Höhe von 4 Prozent bei einer Laufzeit von 12 Monate. “4% mehr Entgelt“, 4% ist eine Forderung mit Augenmaß die in die Zeit passt. Die Binnennachfrage muss gerade jetzt in der Krise angeschoben werden, wir sind der Motor der Wirtschaft.

Eine Verbesserung der tariflichen Freistellungszeit, auch durch Ausweitung des anspruchsberechtigten Personenkreises auf alle Mitglieder der IG Metall.
„Tarifliche Freistellungszeit für alle Mitglieder der IG Metall,
die Bestimmung über die eigene Zeit ist wichtig. Mehr Beschäftigte müssen die Umwandlung des T-ZUF nutzen können, die Mitgliedschaft in der IG Metall ist das Richtige Kriterium.

Die Fortsetzung der Verpflichtung zum Angebot von 1.400 Ausbildungsplätzen pro Jahr für die kommenden 10 Jahre sowie Gesprächsverpflichtungen zu den Themen Ausbildung und Dual Studierende. Zukunft sichern durch Ausbildungsplätze ist die Richtige Entscheidung in diesen Zeiten im Wandel der Arbeitswelt und der Anforderungen an Beschäftigte.


Das Forderungspaket ist richtig und wichtig
MACHT EUCH STARK: JETZT MITGLIED WERDEN








Nachgefragt
Gespräch mit Manfred Wulff, Betriebsratsvorsitzender
bei Volkswagen und Sven Grammel, Vertrauenskörperleiter
ebenfalls bei Volkswagen zur Tarifrunde 2021

Tarifliche Freistellungszeiten für IG Metall Mitglieder ist
die Forderung in dieser Tarifrunde.
Was ist der Kern der Forderung?

Sven: Wir wollen als IG Metall eine weitere Verbesserung
beim Thema Wandlung freie Tage aus dem T-ZUF und unser
Favorit ist die Wahloption für Mitglieder.

Manfred: Die Bestimmung über die eigene Zeit ist für die
Kolleginnen und Kollegen sehr wichtig. Wir wollen den
Mitgliedern die Wahloption schaffen.
Warum kommt die Forderung in dieser Tarifrunde?

Manfred: Die Auftragslage ist positiv und daran sind die
Kolleginnen und Kollegen beteiligt. In dieser entscheidenden
Zeit muss auch VW als Arbeitgeber attraktiv bleiben.

Sven: Nach dem sehr guten Abschluss in 2018 gab es viele
Gespräche mit Beschäftigten, ob die Voraussetzungen
verändert werden können. Wir wollen diese Tarifrunde
nutzen und die Forderungen der Mitglieder umsetzen.



Druckansicht

Die Geschftsstelle ist weiterhin nur nach terminlicher Absprache zu erreichen

ffnungszeiten ab 2021

Montag
09:00 - 12:00 und 12:30 - 15:45 Uhr
Dienstag
09:00 - 12:00 und 12:30 - 15:45 Uhr
Mittwoch
12:00 - 15:45 Uhr
Donnerstag
09:00 - 12:00 und 12:30 - 15:45 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uh